General von Steuben

Veröffentlicht von Karl Werner

Friedrich Wilhelm Von Steuben wurde 1730 in Magdeburg in Deutschland geboren. Er diente mit Auszeichnung in der Armee von Friedrich dem Grossen von Preußen und wurde ein Experte in der Ausbildung von Truppen. Wegen diesen aussergewöhlichen Fähigkeiten und weil er von Benjamin Franklin und dem französischen Kriegsminister Count St. German beeinflusst wurde, segelte Von Steuben nach Amerika, um die junge Nation bei ihrem Unabhängigkeitskampf zu unterstützen. Er bot seine Dienste General Washington an, ohne Entgelt oder einen militärischen Rang dafür zu verlangen. Er kam im Spätwinter 1777-78 in Valley Forge an. Er fand die Soldaten in einem erbärmlichen Zustand, ohne Uniformen und Waffen, vor. Vom Kongress zum Generalinspektor der Armee ernannt, begann Von Steuben den unorganisierten Haufen raubeiniger Soldaten auszubilden. Er bläute ihnen einen Sinn für Disziplin ein und verwandelte sie in eine ausgezeichnete Kampftruppe. Er gab den Offizieren und Männern Selbstvertrauen und ermöglichte somit, einen Sieg in der Schlacht bei Yorktown zu erringen.

Als "Drill Instruktor" der Continental Army schrieb Von Steuben das Buch "Regulations for the Order and Discipline of the Troops of the United States".  Obwohl dieses Handbuch in der Zwischenzeit überarbeitet wurde, ist es immer noch in der Armee die Grundleitlinie für Disziplin und Drill.

Steuben war für seine Großzügigkeit und sein Mitgefühl bekannt. Und er gab - bis auf einen kleinen Teil seines Einkommens, den er selbst zum Leben brauchte -  alles seinen Männern, um Kleidung und Essen zu kaufen. In Annerkennung seiner Dienste setzte ihm der Kongress eine Rente aus und der Staat New York schenkte ihm ein großes Grundstück. Er wurde amerikanischer Staatsbürger und lebte bis zu seinem Tod 1794 in New York. Er wurde in einem Heldengrab auf seinem Besitz in Steuben County zur Ruhe gebettet. Die Inschrift der Bronzeplakette an seinem Grab fasst in einem Satz zusammen, was er für die junge Nation geleistet hat:

"Er war unentbehrlich für den Gewinn der amerikanischen Unabhängigkeit".

Steuben's militärische Leistungen in Amerika werden in ähnlicher Weise in General John McCauley Palmer's Steuben-Biographie anhand seiner lobenden Worte deutlich:

"...Im Laufe meiner Nachforschungen war ich schnell überzeugt, dass die militärischen Leistungen von zwei Männern, und  NUR zwei Männern, unentbehrlich den Gewinn der amerikanischen Unabhängigkeit waren. Diese beiden Männer waren Washington und Steuben.  Wenn ich sage, dass ihre militärischen Leistungen unentbehrlich waren, meine ich damit, dass jeder von ihnen etwas zum endgültigen Sieg beigetragen hat, was niemand sonst in der Amerikanischen Armee hätte beitragen können..."

 

Letzte Änderung: 30.03.2013